Freie Software - Freiheit und Demokratie

Warum Freie Software mehr ist als Linux
Veranstaltungstage: 10.11
Veranstaltungsbeginn: 10.11., 18:00 Uhr - 19:30,  Online, BigBlueButton: https://opensaar.de/
Saarbrücken,
Saarland, Berlin, Bundesweit / Online
Free Software Foundation Europe, Open Saar, AStA der Universität des Saarlandes
Format: Vortrag | LiveDemo | Diskussion
In zwei Vorträgen der Free Software Foundation Europe und des Opensaar e.V. wird in das Thema „Freie Software und Demokratie“ eingeführt und die Relevanz der Nutzung Freier Software als gestaltendes Element in einer Demokratie aufgezeigt. Im Anschluss gibt es eine LiveDemo des Opensource Betriebssystems openSUSE.
Schon mal von „Freier Software“, „Open Source“ oder "Linux" gehört, aber keine Ahnung was das wirklich bedeutet? Das erklären euch am 10.11. von 18:00-19:30 Alexander Sander, von der Free Software Foundation Europe sowie Andreas Sutor und Bernhard Mommenthal von dem lokalen Verein Opensaar. Was der Unterschied zwischen Open Source und Freier Software ist, und was das mit Demokratie zu tun hat, wird thematisiert. Aber auch die Idee der "'Community" als tragendes Element Freier Software und die Forderung nach "OpenData", Transparenz sowie Anonymität sind Themen der Vorträge. Freie Software ermöglicht uns, das gesellschaftliche Umfeld zu gestalten und Rahmenbedingungen zu verändern. Wie das geht, haben zum Beispiel Barcelona und Madrid mit dem Einsatz von Partizipationsplattformen wie CONSUL oder DECIDIM gezeigt. Neben den IT-technischen Aspekten haben Freie Software und Open Source immer auch eine politische Dimension, die sich z.B. in der Nutzung freier sozialer Medien widerspiegelt. Der "arabische Frühling" und die Berichterstattung darüber ist nur ein Beispiel - und Edward Snowden hätte ohne freie Verschlüsselung niemals sein Zeil erreicht. Das Ökosystem rund um "Linux" ist ein Gegenkonzept zu herkömmlicher, Hersteller bezogener Software, es war und ist immer wieder Gegenstand von politischer Diskussion, von Verhinderung und Diskriminierung. Das Internet, das World Wide Web, das technologisch komplett auf freier Software basiert, sieht sich aktuell leider immer stärkeren staatlichen Eingriffen in die "Freiheit der Wahl" (Freedom of choice) ausgesetzt. Im Anschluss gibt es eine kleine LiveDemo, denn offene Betriebssysteme sind bei weitem nicht mehr so verstaubt, wie sie es früher waren!